2

Roulette Regeln

Die Roulette Spielregeln auf einen Blick

CasinoVerdiener Roulette Regeln

Hier erklären wir Dir kurz und verständlich, wie Roulette funktioniert. Damit Du Deine neuen Kenntnisse gleich ausprobieren kannst, haben wir ein exklusives Roulette-Angebot für Dich:  

Sichere Dir jetzt 15 € gratis im CasinoClub

Einführung

Roulette ist nicht nur das bekannteste, sondern auch das am weitesten verbreitete Glücksspiel der Welt. Die Roulette Spielregeln kann jeder schnell erlernen, geht es schließlich nur darum, richtig vorherzusagen, wo die Kugel im Roulettekessel liegen bleibt. Da es aber verschiedene Möglichkeiten gibt, seinen Einsatz zu tätigen, solltest Du Dir vor dem Spiel einen genauen Überblick über die Roulette Regeln verschaffen.

Im Laufe der Zeit haben sich die Roulette Spielregeln einem internationalem Standard angeglichen. Wichtige Unterschiede gibt es nur in der Handhabung des Null-Spiels. Der größte Unterschied dabei ist, das Spiel mit einer Zero oder mit der Doppel-Null. Die klassischen Standards machen das Spiel so attraktiv, aber nicht nur das: Roulette ist der Inbegriff des Glücksspiels geworden. Zurecht, denn hier fällt der wahre Zufall die Entscheidung.



CasinoVerdiener hilft Dir dabei und erklärt die Roulette Spielregeln kurz und verständlich:

Nach oben

CasinoVerdiener erklärt Roulette

In diesem kurzen Film erklären wir Dir Roulette.
Jetzt Roulette im CasinoClub spielen

Der Ablaufs des Online Spiels ist grundsätzlich auf den Casino Roulette Regeln aufgebaut. Für alle, die auch online Roulette spielen möchten, erklären wir am Beispiel des CasinoClub, worauf man achten sollte und welche Unterschiede es zu Roulette in der Spielbank gibt. Den CasinoClub empfehlen wir deshalb besonders gerne, weil er für Französisches Roulette die zurzeit beste Online-Roulette-Software anbietet und man dort – im Gegensatz zu vielen anderen Casinos – auch die Bonusse zum Roulettespielen verwenden darf.

Übrigens erhalten alle Spieler von CasinoVerdiener im CasinoClub einen exklusiven 15 €-Bonus ohne Einzahlung.

Möchtest du mehr über die Geschichte des Roulette erfahren? Wir haben sie dir in unserer "Kleinen Geschichte des Roulette" übersichtlich zusammengefasst.

Der Roulettekessel

Die Verteilung der 37 Zahlen (1-36 + 0) im Roulettekessel ist genau festgelegt. Den Zahlen sind die Farben Rot und Schwarz zugeordnet (Ausnahme: 0). Die Zahlen 1-9 sind gleichmäßig abwechselnd rot und schwarz, bei allen anderen legt die Quersumme fest, welche Farbe sie haben. Die 12 hat zum Beispiel die Quersumme 3 und ist rot, weil die 3 auch rot ist. Im Kessel gibt es also den ständigen Wechsel zwischen Rot und Schwarz, der nur einmal von der grünen Zero unterbrochen wird. Für Spieler der einfachen Chancen ist es interessant, dass eine niedrige Zahl, also 1-18, sich immer mit einer höheren Zahl, nämlich 19-36, abwechselt. Ausnahme hier bilden die 10 und die 5. Sie liegen der Null gegenüber und als niedrige Zahlen nebeneinander. Gerade und ungerade Zahlen wechseln sich nicht so harmonisch ab. Oft folgt auf eine gerade eine weitere gerade Zahl.

Nach oben

Französisches Roulette vs. Amerikanisches Roulette

Wie viele Roulette Varianten gibt es? Klassisch kann der Spieler zwischen zwei Roulette Varianten wählen. Französisches und Amerikanisches Roulette unterscheiden sich in erster Linie durch das Tableau (den Roulettetisch). Das Tableau beim Amerikanischen Roulette ist etwas kleiner, außerdem fehlen häufig gewisse Setzmöglichkeiten. Offiziell ist es in der Spielbank auch so, dass es nur eine gewisse Anzahl von Plätzen beim Amerikanischen Roulette gibt und dass jeder Spieler, der einen Platz ergattern konnte, farblich markierte Jetons erhält. Das alles soll dazu beitragen, das Spiel zu beschleunigen.

Das beste Roulette-Casino

  • 15 € Startkapital exklusiv für alle Leser von CasinoVerdiener
  • Bis zu 1000 € Willkommensbonus
  • Sehr gute Roulette-Software
  • Erfahrenes und sicheres Casino seit 2001

Roulette Regeln

Die Französisches Roulette Regeln und die American Roulette Regeln sind im Grunde nicht sehr verschieden. Ein ganz wesentlicher Unterschied ist aber, dass es in den USA beim Amerikanischen Roulette zusätzlich zur Null meist noch eine Doppel-Null gibt, was die Gewinnchancen des einzelnen Spielers natürlich verringert. Der Vorteil der Bank steigt auf ganze 5,26%. Das ist ein echter Nachteil für die Spieler. Man sollte sich nicht wundern, wenn die Anordnung der Zahlen im Kessel auf dem amerikanischen Kontinent verwirrt. Nicht nur die zusätzliche Zahl Double Zero kommt hinzu, auch die gesamte Anordnung der Zahlen ist anders. In Südamerika ist die Doppel-Null hingegen selten vertreten, doch auch hier wird der Kessel anders angeordnet sein.

Die einfachen Chancen haben einen weiteren Nachteil jenseits des Atlantik: Bei Zero-Spiel ist der Einsatz nämlich verloren. Auch in Südamerika geht der Einsatz beim Zero-Spiel verloren, obwohl ohne doppelte Null gespielt wird. In Europa wird er „eingefroren“ und gegebenenfalls halbiert. Verloren ist der Einsatz aber erst nach dem dritten Null-Spiel in Folge. Bei den verschiedenen Roulette Varianten ist hauptsächlich das Vorhandensein der Double Zero zu beachten. Die weiteren Roulette Regeln 0 können zwar je nach Casino etwas anders sein, haben aber meist keine gravierenden Auswirkungen beim Spiel. Auch bei den Online Roulette Regeln nimmt die Null einen besonderen Stellenwert ein.

Wann immer Du die Wahl hast, würde ich Dir daher empfehlen, Französisches Roulette zu spielen, wobei in vielen Spielbanken auch Mischvarianten aus Französischem und Amerikanischem Roulette angeboten werden und die Grenzen immer mehr zerfließen.

Auch im CasinoClub ist Französisches Roulette auf jeden Fall den anderen Roulette-Versionen „American Roulette“ und „Racetrack Roulette“ (eine leichte Abwandlung von Französischem Roulette) vorzuziehen – nicht zuletzt, weil die Software dabei besser ist. Besonders toll ist der „erweiterte Modus“, in dem man das Tableau, den Roulettekessel und verschiedene hilfreiche Statistiken übersichtlich auf einer Seite sieht.

Nach oben

Setzmöglichkeiten

Gesetzt wird, indem Du Jetons oder Bargeld auf dem Roulettetableau platzierst. Dabei unterscheidet man bei den Casino Roulette Regeln offline als auch online zwischen einfachen und mehrfachen Chancen. Bei den einfachen Chancen setzt Du auf jeweils insgesamt 18 Zahlen (z. B. alle roten Zahlen), wodurch Du eine Gewinnchance von fast 50 % hast und Deinen Einsatz im Falle eines Gewinnes einfach zurückbekommst. Bei mehrfachen Chancen kannst Du auf 1 bis 12 Zahlen setzen: Weil Du dabei mehr riskierst, erhältst Du auch einen größeren Gewinn. Die geringsten Gewinnchancen hast Du, wenn Du auf eine einzelne Zahl setzt. Hast Du allerdings Glück, erhältst Du Deinen Einsatz 35-fach zurück.

Jetzt Roulette spielen

Die Setzmöglichkeiten sind für Anfänger auf den ersten Blick etwas unübersichtlich. Eigentlich aber folgen die Möglichkeiten der Roulette Varianten immer den gleichen Prinzipien, sodass schon nach ein oder zwei Spielen eine gewisse Selbstsicherheit aufgebaut werden kann. Die einfachen Chancen sind bei ersten Versuchen besonders beliebt, später dann trauen sich Spieler Risiko reichere Kombinationen zu. Manche passionierten Spieler bleiben jedoch grundsätzlich bei den einfachen Chancen, weil die Fifty-Fifty Situation besonders viel Spaß macht. Kaum ein Spieler jedoch setzt auf eine einzige Zahl.

Wer immer nur auf seine eine geliebte Glückszahl setzt, wird sein Kapital sehr schnell verloren haben. Besser ist es, seine Chancen auf dem Tableau zu verteilen. Ein paar gezielte Carré-Platzierungen zum Beispiel haben gute Gewinnchancen. „Carré“ heißt, dass man mit einem Jeton auf vier Zahlen gleichzeitig setzt. Dazu legt man ihn auf den Schnittpunkt der vier Zahlen. Carré gewinnt beim Roulette 8-fach. Setzt Du zu viele Carré auf einmal und gewinnst, so wirst du doch die anderen verlieren. Das sollte Dir immer im Hinterkopf bleiben. Unter dem Strich machst Du dann keinen Gewinn. Setzt Du aber einige Carré und gewinnst in kurzen Abständen, so wächst Dein Kapital stetig, wenn auch nicht sehr schnell. Vielen Spielern geht es aber auch nicht darum besonders schnell sehr viel zu gewinnen, sondern auch besonders lange mit dem Kapital Spaß haben zu können. Wie schnell das Kapital nämlich weg sein kann, weiß jeder Fan der entscheidenden Kugel.

Jeder Spieler entscheidet also selbst mit welchem Risiko er tatsächlich spielen möchte. Letztendlich hängt alles vom berühmten Zufall ab, aber auch beim Roulette gilt mit Köpfchen zu spielen. Auch mit der besten Kombination kannst Du Pech haben, aber je ausgeglichener Du setzt, desto wahrscheinlicher hast Du Glück.

Spieler, die gerne Kolonne oder Dutzend spielen, also eine komplette senkrechte Reihe oder 1-12, 13-24 oder 25-36, können beim Thema Zahlenverteilung im Kessel beruhigt sein. Alle Zahlen solcher Setzkombinationen sind mathematisch gerecht verteilt.

Welche unterschiedlichen Chancen es gibt und welche Auszahlungsquoten sie haben, kannst Du den folgenden Tabellen entnehmen. Noch schneller geht es mit dem CasinoVerdiener-Roulette-Guide:

Nach oben

Einfache Chancen

Chance: Englisch: Erklärung: Auszahlungsquote:
Rouge Red Alle roten Zahlen 1:1
Noir Black Alle schwarzen Zahlen 1:1
Pair Even Alle geraden Zahlen 1:1
Impair Odd Alle ungeraden Zahlen 1:1
Manque 1-18 Alle Zahlen von 1-18 1:1
Passe 19-36 Alle Zahlen von 19-36 1:1

Nach oben

Mehrfache Chancen

Chance: Englisch: Erklärung: Auszahlungsquote:
Plein Full number 1 der 37 Zahlen (z.B. 14) 35:1
Cheval Split 2 auf dem Tableau benachbarte Zahlen (z.B. 28/31) 17:1
Transversale pleine Street 3 auf dem Tableau nebeneinander liegende Zahlen (z.B. 19/20/21) 11:1
Les trois Premiers First three Die ersten 3 Zahlen (0/1/2) 11:1
Carré Corner 4 in einem Quadrat miteinander verbundene Zahlen (z.B. 26/27/29/30) 8:1
Les quatre Premiers First four Die ersten 4 Zahlen (0/1/2/3) 8:1
Transversale simple Six line Zwei übereinander liegende Querreihen auf dem Tableau (z.B. 19/20/21/22/23/24) 5:1
Douzaines Dozens Dutzende  
Premier (12P) First Dozen Erstes Dutzend (1-12) 2:1
Milieu (12M) Second Dozen Zweites Dutzend (13-24) 2:1
Dernier (12D) Third Dozen Drittes Dutzend (25-36) 2:1
Colonnes Columns Kolonnen oder Reihen (Längsseite des Tableaus)  
Colonne 34 First Column 1/4/7/10/13/16/19/22/25/28/31/34 2:1
Colonne 35 Second Column 2/5/8/11/14/17/20/23/26/29/32/35 2:1
Colonne 36 Third Column 3/6/9/12/15/18/21/24/27/30/33/36 2:1

Nach oben

Setzkombinationen

Neben den bisher vorgestellten Chancen gibt es auch die Möglichkeit, mehrere Jetons zu setzen und so verschiedene Chancen zu kombinieren. Das kann die Roulette Spielregeln auf den ersten Blick etwas kompliziert erscheinen lassen. Der Vorteil ist aber, dass der Croupier mit Sicherheit eine solche Ansage versteht und für den Spieler setzen kann. Wer sich also auf eine bekannte Kombination konzentrieren will, muss nur eine kurze Ansage machen, um verstanden zu werden. Jeder Spieler kann sich auch eine ganz individuelle Kombination zusammenstellen. Falls der Croupier Jetons legen soll, müssen diese persönlichen Kombinationen in bekannte Chancen aufgeteilt werden. Kombinationen setzen heißt immer, dass man mehrere Jetons für eine Kombination braucht. Am besten ist es, wenn man bereits weiß, wie viele Stücke erforderlich sein werden. Das lässt den Spieler nicht nur kompetent und professionell aussehen, sondern hilft vor allen Dingen, den Überblick über das eigene Kapital zu wahren. Der Übersichtlichkeit halber werden hier nur die wichtigsten Setzmöglichkeiten vorgestellt.

Nach oben

Finale

Hierbei setzt man auf Zahlen mit gleichen Endziffern. Bei Finale 2 setzt Du beispielsweise auf 2/12/22/32. Du brauchst also vier Jetons, die als Pleins (also auf die Zahlen direkt auf dem Tableau) gesetzt werden. Neben dieser Finale Plein gibt es aber auch die Finale à Cheval, bei der auf benachbarte Zahlen mit gleicher Endziffer gesetzt wird, z. B. für die Finale 3/6 auf die Zahlen 3/6/13/16/23/26/33/36.

Einen bestimmten Grund oder Vorteil, warum man ein Finale spielt, gibt es an sich nicht. Es ist nur eine mathematische Kombination, die persönliche Bevorzugungen zum Ausdruck bringt. Ein Spieler, der die 6 als Glückszahl betrachtet, setzt natürlich gern auf so viele Sechserkombinationen wie möglich. Die Stückzahl der Jetons varriert zwischen 3 und 6. Nur für die Kombination 3/4 braucht ein Spieler 6 Jetons.

Nach oben

Kesselspiele

Roulette Kesselspiele

Große Serie, kleine Serie und die Orphelins

Bei Kesselspielen wird auf bestimmte, im Kessel nebeneinander liegende Zahlen gesetzt (siehe Grafik). Hierbei wettest Du darauf, dass die Kugel in einem bestimmten Bereich des Roulettekessels liegen bleibt. Du kannst auf eine Zahl mit ein, zwei oder drei Nachbarn setzen oder auf die Null innerhalb der sieben im Kessel nebeneinander liegenden Zahlen 12/35/3/26/0/32/15. Folgende weitere Möglichkeiten gibt es:

Die große Serie: 22/18/29/7/28/12/35/3/26/0/32/15/19/4/21/2/25

Die kleine Serie: 27/13/36/11/30/8/23/10/5/24/16/33

Die Orphelins (Waisenkinder): 1/20/14/31/9/17/34/6

Die große Serie ist für Spieler gedacht, die vermuten, dass der Croupier sehr wahrscheinlich den Schwung in die Kugel so legt, dass sie in die Nähe der Null liegen bleibt. Viele Spieler glauben, dass sich ein Coup wiederholt oder genau der Bereich getroffen werden muss, der schon lange nicht mehr erreicht wurde. Sind bereits viele Zahlen in der Nähe der Null gefallen, so werden einige Spieler auf die kleine Serie vertrauen.

Die große Serie benötigt immer 9 Jetons, die kleine Serie 6 Stücke und die Orphlins nur 5. Die Orphlins können auch Plein gesetzt werden, also jede Zahl ein Jeton. Dann sind allerdings auch 8 Stück erforderlich.

Die Auszahlungsquote

Die Auszahlungsquote beim Roulette lässt sich genau bestimmen: Sie beträgt 97,3 %. Der Hausvorteil beträgt 2,7 % und sorgt dafür, dass das Casino im Plus bleibt und sich finanzieren kann. Dieser Hausvorteil entsteht durch die auf den ersten Blick recht unscheinbare Null im Roulettekessel. Deshalb sind bei den Casino Roulette Regeln und den Online Roulette Regeln die Auszahlungsquoten gleich und die eine grüne Zero für beide entscheidend.

Nach oben

Roulette Regeln 0

Obwohl die Null dem Casino den Hausvorteil sichert und es für die Spieler meistens ungünstig ist, wenn sie erscheint, kannst Du auch auf die Null setzen, entweder als Plein oder in Kombination mit anderen Zahlen (z. B. als Cheval).

Fällt die Null, haben alle, die auf mehrfache Chancen gesetzt haben, verloren. Für die einfachen Chancen (Rot/Schwarz, Gerade/Ungerade, 1-18/18-36) gilt jedoch eine Sonderregel: die En-Prison-Regel.

Nach oben

Die En-Prison-Regel

Französisches Roulette

Der Erweiterte Modus bei Französischem Roulette im CasinoClub.

Die En-Prison-Regel bedeutet übersetzt „im Gefängnis“ und sorgt dafür, dass alle Einsätze auf die einfachen Chancen gesperrt und hinter die Linie der jeweiligen Chance auf dem Tableau verschoben werden. Wenn die Chance, auf die Du gesetzt hast, in der nächsten Runde gewinnt, erhältst Du Deinen Einsatz zurück, ansonsten ist er verloren. Bei Gewinn wird allerdings nur der Einsatz wieder freigegeben. Einen zusätzlichen Gewinn macht man nicht. Selbst wenn Du nach der Null Glück gehabt hast, brauchst Du es ein weiteres Mal, um wirklich Gewinn zu machen. Die Null verzögert also Entscheidungen für einfache Chancen.

In der richtigen Spielbank hast Du allerdings auch die Möglichkeit, Deinen Einsatz im Falle der Null mit der Bank zu teilen. In Online-Casinos – und so auch im CasinoClub – gilt oft die La-Partage-Regel: Du verlierst automatisch die Hälfte Deines Einsatzes, erhältst die andere Hälfte aber zurück. Es ist praktisch die lokalen Casino Roulette Regeln in diesem Fall vorher in der Spielbank zu erfragen, dann gibt es am Tisch keine Überraschungen. Wer zuhause spielt, kann sich die Online Roulette Regeln immer auf den Webseiten der guten Online Casinos durchlesen.

Nach oben

Mindest- und Höchsteinsätze

In der Spielbank zeigt ein Schild über dem Roulettetisch an, wo die Limits für die Einsätze liegen. Damit versichert sich die Bank nicht Pleite zu gehen. Auch wenn es nich wahrscheinlich ist, so könnte ein Spieler mit extrem hohen Kapital und viel Glück bei seiner Strategie die Kassen des Casinos völlig leerräumen. Bei Tischen mit kleinerem Einsatz wie zum Beispiel 2€ oder 5€, ist der Höchsteinsatz auch entsprechend kleiner. Oft wird auch der Höchsteinsatz bei einfachen Chancen angegeben. Im Normalfall rangiert er zwischen 10.000€ und 14.000€.

Online Roulette Regeln folgen dem gleichen System. Auch in vielen Online-Casinos ist es so, dass Du aus Tischen mit unterschiedlichen Limits wählen kannst. Im CasinoClub gibt es drei Tischlimits: 1-1000 €, 2-2000 € und 5-5000 €. Außerdem kannst Du auswählen, ob Du allein an einem Tisch oder lieber mit anderen spielen möchtest. Übrigens kannst Du Roulette im CasinoClub auch im Spielgeld-Modus, ohne Einsatz von richtigem Geld, spielen.

Jetzt mit 15 € gratis online spielen

 

Kommentare

Antwort

04-07-2013 um 13:50 Uhr

Angenommen, man hat die Große Serie gespielt mit 9 Stück.
Jetzt kommt zB die Zahl 15.

Das wie viel fache vom Einsatz bekommt man darauf?
Das 35fache oder nur 17fach?

 

Antwort

04-07-2013 um 14:09 Uhr

Hi Sappo!

Wenn du auf die 15 setzt, setzt du ja bei einer großen Serie automatisch auf Cheval 12/15. Damit beträgt die Auszahlung dann das 17fache deines Einsatzes.

LG

Daniel


 

Bist Du anderer Meinung? Oder hast Du Fragen?
Wir freuen uns über Deinen Kommentar!
Um einen Kommentar zu schreiben, musst Du eingeloggt sein.

Falls du noch kein Benutzerkonto hast, kannst du dich hier registrieren.