1.000-Euro-Limit für Online-Casinos

21. Februar 2020 um 20:43

Ich las vor ein paar Tagen im Internet, dass der vierte Glücksspielstaatsvertrag ein 1.000-Euro- Einzahlungslimit für Online-Casinos vorsieht. Was haltet ihr denn davon??


24. Februar 2020 - 17:30 #

Hi Maike,

ich habe auch davon gehört. Um das überhaupt kontrollieren zu können, soll ja extra eine neue Behörde gegründet werden. Trotzdem stelle ich mir das ziemlich schwer umzusetzen vor.

Immerhin geht es dabei nicht um ein monatliches Einzahlungslimit pro Casino bzw. Buchmacher sondern über alle Anbieter hinweg. Dafür sollen die Anbieter für jeden Spieler ein Spielkonto einrichten, was dann für die neue Behörde jederzeit abrufbar ist.

Ob dadurch, wie behauptet wird, Glücksspielsucht eingedämmt oder zumindest frühzeitig erkannt werden kann, ist meiner Meinung nach fraglich.

Und wie soll das überhaupt mit Casinos oder Bookies funktionieren, die z.B. in Malta, Gibraltar oder anderswo lizensiert sind, was ja momentan noch bei fast allen der Fall ist? Da werden die deutschen Behörden wohl kaum etwas zu sagen haben.

Übrigens sind die Anbieter selbst, wie man sich denken kann, ganz und gar nicht von dieser Idee begeistert. Sie haben bereits gemeinschaftlich Beschwerdebriefe an alle 16 Ministerpräsidenten geschickt…

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie es weitergeht. Der neue Vertrag soll ja ohnehin erst in eineinhalb Jahren in Kraft treten. Bis dahin ist also noch ein bisschen Zeit.

Viele Grüße
Karo


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Scroll to top button