Der neue Glücksspielstaatsvertrag und seine Auswirkungen

10. August 2021 um 15:42

Hallo zusammen!

Sicher ist das Thema der neuen Glücksspielverordnung in Deutschland an kaum einem Spieler vorbeigegangen. Immerhin wird darüber seit Monaten diskutiert und viele Online Spielotheken haben ihr Angebot bereits letztes Jahr in Vorbereitung an die neuen Regeln angepasst.

Inzwischen ist der neue Staatsvertrag offiziell in Kraft getreten – trotzdem gibt es nach wie reichlich Anlass zu Verwirrung und es bleiben viele offene Fragen und Unklarheiten.

Den neuen Regulierungen nach dürfen sich Casinos u.a. nicht mehr Casinos nennen (auch wenn keiner so richtig versteht, was der Sinn und Zweck davon sein soll). Außerdem dürfen leider Roulette, Black Jack und andere Tisch- und Kartenspiele nicht mehr angeboten würden. Auch Live Casinos und progressive Jackpots sind verboten. Hinzu kommen weitere Richtlinien und Einschränkungen wie Einzahlungslimits, Zwangspausen und mehr.

Die genauen Details und Inhalte des neuen Glücksspielstaatsvertrags könnt ihr hier nachlesen. In dem Artikel findet ihr auch genaue Infos darüber, worauf ihr als Spieler im Zusammenhang mit den neuen Regeln achten müssen. Außerdem beantworten wir die häufigsten Fragen, die uns immer wieder zu diesem Thema erreicht haben.

Wer sich weniger mit der Theorie befassen und lieber direkt spielen will, findet hier eine Übersicht legaler Online Spielotheken für Spieler aus Deutschland.

Ganz viele Grüße und wenn ihr weitere Fragen habt, antwortet gerne auf diesen Beitrag!
Karo


10. September 2021 - 17:01 #

Hallo Christian,

es stimmt, dass durch die Steuerabgaben die RTPs wohl viel niedriger sein werden. Leider gibt es nur wenige Anbieter, die wirklich transparent sind und die Info, wie sie damit umgehen, bereitstellen.

Lapalingo teilt zum Beispiel mit, dass die Steuer von 5.3% bei Spielen mit einer Ausschüttungsquote ab 92% zusätzlich zum jeweiligen Einsatz berechnet wird. Bei Spielen mit geringerer Ausschüttung übernimmt Lapalingo die Steuerlast.

Das ist zwar nicht wirklich eine gute Nachricht, aber immerhin spricht es für eine Transparenz, die meiner Meinung nach bei viel zu vielen Anbietern nach wie vor fehlt. So wissen die Kunden zumindest, woran sie sind.

Bzgl. deiner Frage nach Casinos ohne die 5-Sekunden-Regel usw. – da wird es sich um Anbieter handeln, die gar nicht planen, sich auf eine deutsche Lizenz zu bemühen. Nur wer das vorhat, muss sich auch an die neuen Regeln halten.

All das bedeutet natürlich nicht, dass in Zukunft alle anderen Anbieter verschwinden werden. Die bleiben halt einfach weiter in ihrer rechtlichen Grauzone (man kann auch sagen: auf dem Schwarzmarkt). So wie sie es ja im Prinzip bis jetzt immer waren.

Viele Grüße!
Karo


1. September 2021 - 10:17 #

Hallo leute, ich hab gehört, das die RTP aufgrund der Steuerabgabe drastisch in den Casino gesenkt worden ist. Laufen die Sessions bei euch auch so schlecht ? Habe lezte woche eingezahlt und ja meist nur deadspins gehabt. schon echt mies.

Dessweiteren gibt es noch Casinos Ohne diese lizensregeln von 5 Sekunden, wo man auch ohne bedenken spielen kann, wie kann sowas sein?


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Scroll to top button