Texas Holdem Regeln

Bester Pokerraum



  • $88 gratis
  • $ 400 Gesamtbonus
  • viele neue Spieler
  • seit 1997 erfolgreich

Mehr Infos

Wir haben die Texas Holdem Regeln einfach erklärt: So machst Du den ersten Schritte auf Deinem Weg zum Poker-Profi.

Poker ist nicht nur eines der beliebtesten unter den klassischen Kartenspielen, sondern mittlerweile auch als Sport anerkannt. Schließlich gehören Übertragungen der großen Turniere zum festen Programm in unserem Sportfernsehen. Dafür spricht ebenfalls die Organisation der Spieler in Vereinen und Dachverbänden. So vereint der Deutsche Poker Sportbund die Clubs, in denen die sich die passionierten Spieler versammeln. Kein Wunder also, dass sich viele Menschen für Poker und dessen wichtigste Gesetzmäßigkeiten interessieren. Aus diesem Grund erklären wir Dir hier die Texas Holdem Regeln, der populärsten Variante des Kartenspiels. 

In unserer Beschreibung der Texas Holdem Regeln benutzen wir manchmal die gängigen englischsprachigen Pokerausdrücke, da diese in der Pokerbranche weitverbreitet sind. Bist Du Dir bezüglich der Bedeutung einer diesen Fachausdrücke nicht sicher, findest Du immer eine kurze Erklärung in unserem Poker Wörterbuch. Aber keine Sorge, ansonsten sind die Texas Holdem Regeln deutsch, die wir Dir hier im Folgenden vorstellen.

Bevor man mit dem Spiel anfangen kann, müssen die zwei Spieler, die links neben dem Dealer sitzen, einen gezwungenen Einsatz, "Blind Bet", platzieren. Der erste Spieler links neben dem Dealer muss den "Small Blind" spielen (½ des Mindesteinsatzes). Der zweite Spieler muss den "Big Blind" setzen (Mindesteinsatz am Tisch). Die Pflicht, diese beiden Einsätze zu machen, wechselt von Runde zu Runde jeweils zum nächsten Spieler. Der Mindesteinsatz am Tisch wird vor Spielbeginn festgelegt und normalerweise im Laufe eines Spiels oder Turniers schrittweise erhöht.

Nach den Texas Holdem Regeln benutzt der Dealer 52 Karten, und 10 Spieler können maximal teilnehmen. Zu Beginn jeder Runde bekommt jeder Spieler jeweils zwei Karten ausgeteilt, die nur für ihn sichtbar sind.

1. Runde

Die Spieler können jetzt ihre Einsätze machen. Die dritte Person links neben dem Dealer fängt an, die beiden Spieler vor ihm haben ja mit den "Blinds" bereits ihre Einsätze gegeben. Wird mit einem "Limit" gespielt (in unseren weiteren Ausführungen gehen wird davon aus), bedeutet das, dass der Einsatz in der ersten Runde gleich dem Mindesteinsatz ist. Ist das nicht der Fall, kann jeder Spieler zu jeder Zeit, beliebig viel einsetzen. In der ersten Runde hast Du folgende Möglichkeiten zu spielen: Call (Einsatz ausgleiche, "mitgehen"), Raise (Einsatz erhöhen) oder Fold (aus dem Spiel aussteigen). Alle Spieler müssen den gleichen Einsatz gemacht haben oder "Fold" wählen, bevor das Spiel weitergeht.

The Flop

Pfeil The Flop

Nachdem die Einsätze getätigt sind, legt der Dealer drei aufgedeckte Gemeinschaftskarten auf den Tisch. Das nennt man "The Flop". Die drei Karten (Community Cards) können die Spieler in Verbindung mit ihren zwei eigenen Karten benutzen. Das Ziel ist natürlich das beste Blatt zu bilden.

2. Runde

Die Person links neben dem Dealer eröffnet die zweite Einsatzrunde, entweder mit Check ("schieben") oder Bet (einen Einsatz machen). Der Einsatz in der zweiten Runde ist der gleiche wie in der ersten Runde. Du hast folgende Möglichkeiten: Check und Bet (wenn bisher kein Einsatz gemacht wurde), Call, Raise oder Fold. Alle Spieler müssen wieder den gleichen Einsatz machen oder die Karten wegwerfen, bevor das Spiel weitergehen kann.

The Turn

The Turn

Wenn die Spieler mit dem Wetten fertig sind, deckt der Dealer noch eine Karte auf. Diese Karte wird "The Turn Card" genannt. Jetzt haben die Spieler sechs Karten (vier in der Mitte und zwei auf der Hand) und müssen mit fünf davon das bestmögliche Blatt zusammenstellen.

3. Runde

Der Spieler links neben dem Dealer fängt wieder an. In der dritten Runde entspricht der Einsatz jetzt zweimal dem Mindesteinsatz. Du hast folgende Möglichkeiten: Check, Bet, Call, Raise oder Fold. Alle Spieler müssen den gleichen Betrag setzen oder die Karten wegwerfen, bevor die Runde zu Ende ist. Das ist - wie Du bereits gemerkt hast - in allen Setzrunden der Fall.

The River

The River

Danach wird die letzte Karte vom Dealer aufgedeckt. Diese Karte wird "The River" genannt. Jetzt stehen den Spielern insgesamt sieben Karten zur Verfügung, um das bestmögliche Pokerblatt zu bilden.

4. und letzte Runde

Die Person links neben dem Dealer eröffnet die letzte Runde. Der Einsatz entspricht wieder zweimal dem Mindesteinsatz. Du hast folgende Möglichkeiten: Check, Bet, Call, Raise oder Fold. Alle Spieler müssen den gleichen Einsatz machen oder die Karten wegwerfen, bevor man zum "Showdown" kommt.

Showdown

Showdown

Die Spieler, die noch am Spiel teilnehmen, zeigen ihre zwei verdeckten Karten. Der Spieler mit dem besten Blatt gewinnt alles. Bei einem Unentschieden wird der Pott geteilt.

Das Poker Hand Ranking

Wie das Spiel abläuft, hast Du jetzt schon kennen gelernt. Doch die Informationen darüber, welches Blatt wirklich gut ist und wen es aussticht, fehlen bisher noch. Das wollen wir ändern. Schließlich ist die der Wert der Karten das, was alles entscheidet und überhaupt die Spannung beim Poker ausmacht. Wären die Spielkarten alle gleich viel wert, würde das Spiel gar keinen Sinn ergeben und nie einen Sieger finden.

Selbstverständlich gibt es deshalb beim Poker unterschiedlich starke Blätter, die Wertigkeiten der verschiedenen Hände findest Du hier beschrieben – von der High Card bis hin zur Königshand, dem Royal Flush, ist in der Übersicht über unsere Texas Holdem Regeln Karten genau aufgelistet. Was Du Dir aber auch als blutiger Anfänger merken kannst ist folgende Eselsbrücke: Hast Du ein Blatt mit vielen Karten einer Farbe oder Karten des gleichen Werts, sieht es für Dich nicht schlecht aus. Vielleicht bestätigst Du das, wenn Du Dir die Texas Holdem Reihenfolge der Karten anschaust. 

Noch einmal zur Erinnerung: Jeder Spieler bekommt zu Beginn einer Runde zwei Karten, die von den anderen Teilnehmern nicht sichtbar sind, sogenannte "Hole" oder "Pocket Cards". Außerdem deckt der Dealer während des Spiels - über drei Runden verteilt - insgesamt fünf gemeinsame Karten ("Community Cards") aus, die für alle Teilnehmer während des Spiels zu sehen sind. Das Ziel ist es für Dich und alle anderen Spieler, mit fünf von den sieben Karten das beste Pokerblatt zu bilden. Es spielt dabei keine Rolle, ob sich die fünf Karten aus Deinen eigenen oder den gemeinsamen Karten zusammensetzen.

Hier ein Überblick über das Poker Hand Ranking mit dem Royal Flush als beste und High Card als schlechteste Kombination:

Royal Flush:
10 bis As der gleichen Farbe.
Royal Flush
Straight Flush:
Fünf aufeinander folgende Karten in der gleichen Farbe.
Straight Flush
Four of a Kind:
Vier Karten mit dem gleichen Zahlen- oder Bildwert.
Four of a Kind
Full House:
Drei Karten des gleichen Zahlen- oder Bildwertes und zwei andere Karten mit dem gleichen Zahlen- oder Bildwert.
Full House
Flush:
Fünf Karten der gleichen Farbe.
Flush
Straight:
Fünf aufeinander folgende Karten, egal in welcher Farbe.
Straight
Three of a Kind:
Drei Karten mit dem gleichen Zahlen- oder Bildwert.
Three of a Kind
Two Pair:
Zweimal zwei Karten mit dem gleichen Zahlen- oder Bildwert.
Two Pair
One Pair:
Zwei Karten mit dem gleichen Zahlen- oder Bildwert.
One Pair
High Card:
Einfach eine hohe Karte, sonst nichts.
High Card

Die Texas Holdem Regeln Wertigkeit der Karten ist mit Sicherheit eines der wichtigsten Dinge, die Du im Kopf haben solltest, wenn Du Poker spielen möchtest. Wenn Du Dir die Rangfolge der Kombinationen anschaust, erschließt sie sich größtenteils von selbst. Vertauscht werden allerdings auch unter Gelegenheitsspielern des Öfteren die Wertigkeiten von Straight und Flush. Deshalb merke Dir: Flush (fünf Karten einer Farbe) schlagen Straight (fünf aufeinanderfolgende Karten). Ähnlich ist es auch bei Four of a Kind und Full House. Hier gewinnt immer der "Vierling"! Wenn Du diese "Klippen umschiffen" kannst, solltest Du bei der Reihenfolge der Karten keine Probleme bekommen.

Lust auf weitere Poker Regeln und Tipps?

Und jetzt kennst Du auch schon die absoluten Basics, die Texas Holdem Regeln für Anfänger. Wenn Du Dir dieses Wissen am liebsten speichern oder ausdrucken möchtest, ist das kein Problem. Wir haben nämlich ein Texas Holdem Regeln PDF erstellt, das Dir diese Möglichkeiten bietet. So könntest Du zwischendurch immer mal wieder "spicken" oder Dir die Regeln unter Dein Kopfkissen legen.

Willst Du nun ein wenig tiefer einsteigen und Dich mit Themen auseinandersetzen, die über die drei Spielrunden und die Wertigkeiten der Kombinationen hinausgehen, bist Du hier genau richtig. Wir geben gerne Einblick in erste Strategien für Einsteiger, die Du in einem nächsten Schritt mit sinnvollen Tipps für Fortgeschrittene ergänzen kannst. Auf diese Weise wirst Du das Spiel immer besser kennen und hoffentlich auch lieben lernen. Viel Spaß beim Pokern!

$88 gratis bei 888 Poker sichern

 

Kommentare

Bist Du anderer Meinung? Oder hast Du Fragen?
Wir freuen uns über Deinen Kommentar!
Um einen Kommentar zu schreiben, musst Du eingeloggt sein.

Falls du noch kein Benutzerkonto hast, kannst du dich hier registrieren.