Rekordzahlen bei Evolution Gaming

Starke Zahlen im ersten Evolution Gaming Quartalsreport 2021

18+ | Glücksspiel kann abhängig machen. Bitte spiele mit Verantwortung. | Kommerzielle Inhalte. Bonus- und Geschäftsbedingungen beachten. Der Zugang zu Glücksspielprodukten kann in bestimmten Ländern eingeschränkt sein. Stelle sicher, dass Du die Produkte gemäß den geltenden Gesetzen Deiner Region verwendest.

Der Evolution Gaming Quartalsreport Q1 2021 war einer für die Geschichtsbücher. Neue Rekordzahlen versprechen eine rosige Zukunft.

evolution gaming

Steigerung von mehr als 100 % bei Umsatz, Gewinn und EBITDA

In den ersten drei Monaten des neuen Jahres konnte man einen kräftigen Zuwachs bei Gewinn nach Steuern, Umsatz und EBITDA verzeichnen. Teils wurden die Zahlen sogar mehr als verdoppelt. Der Umsatz wurde um 105 % gesteigert. Dabei kletterte man im Vergleich zum Vorjahr von 115 Millionen Euro auf unglaubliche 238 Millionen Euro.

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) erreichte mit einer Steigerung von 150 % einen neuen Rekord. Aus 64 Millionen Euro mach 160 Millionen.

erster evolution gaming quartalsreport in 2021

Das hatte natürlich auch einen positiven Effekt auf den Gewinn nach Steuern, der um 144 % in die Höhe schoss. Hatte man zur gleichen Zeit im letzten Jahr noch 54 Millionen Euro erwirtschaftet, sind es ein Jahr später sage und schreibe 141 Millionen Euro.

Die Bedeutung von NetEnt, Red Tiger Gaming und dem Live-Casino

Der interne Quartalsbericht für die Monate Januar, Februar und März 2021 bestätigt also das kontinuierliche Wachstum von Evolution Gaming. Die neuen Rekordzahlen sind vor allem den weiterhin gut laufenden Live-Casinos und den Zuwächsen bei NetEnt und Red Tiger Gaming zu verdanken.

Evolution Gaming übernahm 2020 vollständig die Software-Entwickler NetEnt und Red Tiger Gaming. Ein geschickter Schachzug, wie sich nun herausstellte. In Bezug auf den Umsatz konnte dieser durch NetEnt und Red Tiger Gaming um 6.5 % gesteigert werden. Beide steuerten einen Betrag von 52 Millionen Euro bei.

Die Nachfrage an den eigenen Produkten ist nach 15 immer noch sehr groß und bildet die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg von Evolution Gaming. Obwohl man im Bereich der Spielautomaten in den letzten Jahren sehr viel Konkurrenz hatte, konnte man den Umsatz stetig steigern.

Noch viel bedeutender ist aber der hauseigene Live Casino Bereich. Hier konnte man 59 % mehr Umsatz erzielen. 115 Millionen € wurden in 183 Millionen Euro umgewandelt. Bei den Live-Casinos ist man seit jeher Marktführer.

Den neuesten Zahlen zufolge wird man das auch in der entfernten Zukunft bleiben, denn im Gegensatz zum Geschäft mit den Spielautomaten, konnte der Live-Casino Bereich 9 mal stärker zulegen.

Zuwachs in Asien, Skandinavien und Nordamerika

Der Evolution Gaming Quartalsreport Q1 2021 zeigt auch detailliert, wie sich die verschiedenen Glücksspielmärkte entwickeln und vor allem in welchen Regionen damit am meisten Umsatz generiert wird.

evolution gaming zuwachs nach regionen

Demnach konnte man in Nordamerika die stärksten Zuwächse verzeichnen. Immer mehr Bundesstaaten der USA erlauben Sportwetten und die Nutzung von Online Casinos. Dadurch wurde der Umsatz um satte 204 % nach oben geschraubt. 2020 betrug der Umsatz dort 7 Millionen Euro, während ein Jahr später bereits 21 Millionen zu Buche stehen.

In Skandinavien ging es um 165 % nach oben. Spielautomaten und Live-Casinos bescherten Evolution Gaming dort einen Umsatz von 16 Millionen Euro, im Gegensatz zu 6 Millionen Euro ein Jahr zuvor.

Eine beachtliche Umsatzsteigerung gelang auch auf dem asiatischen Kontinent. Die 20 Millionen Euro Umsatz aus dem Vergleichszeitraum aus dem Vorjahr, wurden mit 53 Millionen Euro im heurigen Jahr leicht übertroffen. Das bedeutet eine Steigerung von 153 %.

Hinter Nordamerika, Skandinavien und Asien rangiert Großbritannien umsatztechnisch auf Platz vier. Der Austritt der Briten aus der EU hatte demzufolge keinen Einfluss auf den Umsatz. Mit einem Plus von 116 % wurden so die 10 Millionen aus dem Vorjahr leicht übertroffen.

In den restlichen Ländern von Europa gab es ein Wachstum von 74 %. Dazu zählt vor allem der deutschsprachige Raum rund um Deutschland und Österreich, sowie Italien, Spanien und Osteuropa. Im Vergleichszeitraum vor einem Jahr schnellten auch hier die Zahlen in die Höhe und zwar von 60 Millionen Euro auf heutige 104 Millionen Euro.

Dahinter folgt der Rest der Welt. Die Umsatzsteigerung lag hier bei 68 %. Dabei ging es von 11 % aus dem Vorjahr auf 19 % in diesem Jahr.

Europa und Asien als Zugpferde

Betrachtet man nun die Umsätze, ist Europa für Evolution Gaming der wichtigste Glücksspielmarkt für Spielautomaten und vor allem für Live-Casinos. In Europa ist man bereits seit 15 Jahren tätig. Damals präsentierte man in den hauseigenen Studios in Riga in Lettland das erste Live-Roulette. Der Umstand, dass man hier immer noch zulegen, spricht für unternehmerische Stärke von Evolution Gaming. Hinter Europa ist Asien der zweitwichtigste Markt.

Weitere Übernahmen geplant

Evolution Gaming ist ein milliardenschwerer Glücksspielkonzern und laut CEO Martin Carlesund wird man auch in Zukunft expandieren und seine Vormachtstellung in der Online-Glücksspielbranche ausbauen. Noch in diesem Jahr soll ein weiterer Softwarehersteller Teil von Evolution Gaming werden. Die Übernahme von Big Time Gaming soll bereits im zweiten Quartal erfolgen. Auf dem Preisschild steht aktuell 450 Millionen Euro.

Das Angebot an Spielautomaten und Live-Casinos sollen in Zukunft nicht nur erweitert, sondern auch attraktiver gestaltet werden. Man plant zudem eine Neuaufstellung der gesamten Palette an Spielautomaten von NetEnt. Dabei sind vor allem neue Fortsetzungen von Slot-Serien geplant. Der Live-Casino Bereich soll in Zukunft mehr in Richtung Unterhaltung gehen. Mit neuen Gameshows und zusätzlichen Varianten bestehender Spiele, will man dem Kunden das echte Las Vegas in das Wohnzimmer holen.

Man blickt mit breiter Brust in die Zukunft

Das starke Wachstum hat natürlich auch Auswirkungen auf andere Unternehmensbereiche. Innerhalb eines Jahres verzeichnete stieg die Zahl der Mitarbeiter um fast 2.000 an. Waren es im Vorjahr noch 8.240 Mitarbeiter, hat man ein Jahr später bereits 10.226 Angestellte unter Vertrag. Es können aber auch Kosten eingespart werden und zwar durch die reibungslose und schnelle Einbindung von NetEnt und Red Gaming Tiger. Dadurch erwartet man sich im Jahr 2021 Kosteneinsparungen von 40 Millionen Euro.

Die starken Zahlen sind zu einem Teil auch dem corona-bedingten Lockdown geschuldet. Der Aktienkurs hat sich mehr als verdoppelt und der Trend zeigt weiterhin nach oben. Der Höhenflug wird sich weiter fortsetzen, denn Evolution Gaming kann man in der Börsensprache gut und gerne als Bulle bezeichnen. Es gibt fast keinen Anbieter, der nicht auf die einzigartige Qualität der Live-Casino von Evolution Gaming setzt.

Zahlreiche Wirtschaftsinstitute prognostizieren einen weiteren Branchenwachstum von 100 % bis Ende 2025. Das würde einem jährlichen Zuwachs von 27 % entsprechen. Mit steigenden Kursen, Umsätze und Gewinne wird man bei Evolution Gaming also auch in Zukunft zu tun haben. Der Bulle hat seine Hörner definitiv weit ausgefahren und bläst zum Angriff.

Beitrag veröffentlicht am 21. Mai 2021

Scroll to top button